Neues aus dem Tourenblog

  • Hochschwab – Pribitz via Stockerwandsteig, Mehlofensteig von der Pfarreralm aus

    DSC04063 Datum: 12.August 2018
    Kurzweilige Wanderung über den wildromantischen Mehlofensteig zur aussichtsreichen Pribitz. Der Mehlofensteig erfordert Trittsicherheit (ein paar leichte Kraxelpassagen) und Orientierungssinn. Der Steig ist spärlich blau und gelb markiert, sehr wenige Steinmandln. Die Wegspuren verlieren sich immer wieder. Insgesamt ein sehr aussichtsreicher und kurzweiliger Anstieg durch mitunter weiter Lesen >
  • Hochschwab – Oberer u. Unterer Ring via Vordere Höll von Weichselboden

    DSC04023 Datum: 28.Juli 2018
    Auch an Wochenenden recht einsame Tour in wilder Umgebung. Phantastisches Felstheater, dass sich am Weg vom Unteren bis zum Oberen Ring immer steigert.  Der Weg ist im späteren Verlauf mit Steinmandln und roten Markierungen versehen (Wegzeit ca. 3 Stunden von Weichselboden bis zum Oberen Ring). weiter Lesen >
  • Hochschwab – Zinken via Häuslalm vom Bodenbauer aus

    DSC03986 Datum: 1.Juli 2018
    Parkplätze beim Bodenbauer gut gefüllt. Gemütliche Wanderung auf den Zinken. Oben frischer und kalter Wind. Gute  Fernsicht rundum. Einkehr Bodenbauer Fotos: Vielgut
  • Hochschwab – Großer und Kleiner Feistringstein via Ostgrat (II)

    35480810_1783522808403382_7430382959263219712_n Datum: 17.Juni 2018
    Schöne, aussichtsreiche Kraxlerei über den Ostgrat (Kletterstellen I-II, je nach Wegvarianten) zu den Feistringsteinen. Zustieg zum Kamm über den oberen Teil des Zeller Steiges via Hackentörl. Aufstieg zu den Felsen steil und weglos. Im ersten Teil grasiges, erdiges Steilgelände, tw. brüchig (Tritte und Griffe immer weiter Lesen >
  • Ankogelgruppe – Petereck von der Kölbbreinsperre aus

    DSC03896 Datum: 22.Mai 2018
    Wetter anfangs aufgelockert, später bald aber zunehmender Nebel und schlechte Sicht nach oben hin. Abfahrt durch das weite Kölnbreinkar, anfangs in dichtem Nebel entlang der Aufstiegsspur wegen der Orientierung. Nach unten hin wurde die Sicht bald besser. Fotos: Vielgut