Neues aus dem Tourenblog

  • Stuhleck – Seeriegel, Alois-Günther-Haus, Lyragraben, Steinkorb

    047 Datum: 20.März 2019
    Beinahe frühlngshaftes Wetter zum astronomischen Frühlingsbeginn. Oben ein Lüfterl, nicht der Rede wert für Stuhleck-Verhältnisse. Harscheisen im Aufstieg empfehlenswert. Am Plateau tw. schon aper. Etwas Pulverschnee im Lyragraben (Einfahrt in die Lyra hart und ruppig – tw. wächst der Graben schon zu im oberen Teil)  weiter Lesen >
  • Hochschwab – Kloben via Häuselalm – Schönbergkar

    013 Datum: 17.März 2019
    Start der Skitour ca. 7:30. Ab Bodenbauer noch weitgehend geschlossene Schneedecke; lediglich ein paar umgehbare apere Flecken. Einige Lawinenkegel vom Buchbergkogel nahe Häuselalm. Ab Häuselalm harte, tw. eisige Schneedecke; Harscheisen erforderlich. Traumhafte Fernsicht am Kloben rundum. Herrlicher Firn im Schönbergkar bis ca. 1500 m; danach weiter Lesen >
  • Roßkogel, Roßwiese von Frein aus

    014 Datum: 15.März 2019
    Forststraße im unteren Teil mit ein paar kurzen aperen Stellen. Insgesamt noch recht gute Bedingungen für Skitouren in der Frein. Sehr viel Schnee in den mittleren Lagen. Roßkogel ziemlich abgeblasen; Roßwiese tief winterlich. Abfahrt: schwerer Tiefschnee; im Hochwald recht geschmeidig (auf den letzten Höhenmetern im weiter Lesen >
  • Großer Schwarzkogel von Niederalpl aus – Südrinne

    014 Datum: 11.März 2019
    Eintrübung schon früher wie angesagt. Leichter Schneefall im Verlauf. Steile Einfahrt durch felsbegrenzte Rinne. Abfahrtsbedingungen Südrinne: meist hart, manchmal leicht brüchig. Kleinere Lawinenknollen in der Bahn. Die letzten ca. 80 Hm im Bachbett nicht mehr befahrbar, da Bachbett schon offen; ausweichen in den Wald nötig weiter Lesen >
  • Hochschwab – Zirbeneben via Laminggraben von der Pfarreralm aus – Greanlahn

    054 Datum: 9.März 2019
    Zufahrtsstraße in die Jassing schnee- und eisfrei. Beinahe windstill. Anfangs aufgelockert; am Gipfel dann leichter Schneefall. Schöne, realtiv kurze Skitour auf die Zirbeneben. Sommerweg beginnt unten auszuapern, dennoch weitgehend mit Ski begehbar. Von der Zirbeneben ist ein Weitermarsch auf den Hochturm möglich. Sehr gute Abfahrtsbedingungen weiter Lesen >