Kleiner Otter via Schanzkapelle und Westgrat (I) von Maria Schutz aus

02. Nov. 2018
Aufstieg:

Von Maria Schutz (Parkbucht vor der Kehre nach Schottwien) ein kurzes Stück taleinwärts in den Göstritzgraben bis zum Infoblick (Tunnelbaustelle).  Weiter Richtung Schanzkapelle (Wegweiser). Von der Schanzkapelle Richtung Kummerbauer (Wegweiser, blau markiert). Ca. 10 Min vor dem Kummerbauer linkshaltend steil bergan zum felsigen Westgrat (rote Markierunen). Via Grat zum Gipfel (1.327 m).

Abstieg:

Vom Gipfel Richtung Mitterotter (Steig). Bis zum Sattel zwischen Kl. Otter und Mitterotter. Am Sattel scharf linkshaltend (an einem kl.Teich vorbei) kurz abwärts zur Forststraße.  Die Straße abwärts bis zur Weggabelung. Linkshaltend (Wegweiser) bis zu nächsten Kehre. Bei der Kehre auf dem Nordgrat bleiben (blaue und rote Markierungen). Über den Grat abwärts zur Schanzkapelle.

Bemerkung:

Nette und kurzweilige Kraxlerei, die man so hier nicht vermuten würde,  auf den zweithöchsten der Otter-Familie (Gr. und Kl. Otter, Mitterotter). Immer wieder schöne, klassische Blicke auf Rax und Schneeberg und den nahen Sonnwendstein und das Semmering-Gebiet. Immer wieder auch schön der Mischwald mit Kiefern, Fichten und Laubbäumen.  Die Orientierung ist die meiste Zeit einfach, allein der Einstieg auf den Steig aus dem Gipfelbereich direkt auf den Nordgrat ist nicht ganz so leicht zu finden – alternativ wie oben beschrieben. Nach der Tour Einkehr beim Kirchenwirt in Maria Schutz.

Wer auf der Tour einkehren möchte, kann vom Gipfel in südlicher Richtung (anfangs Jagdsteig oder weglos) absteigen und zum Kummerbauer wandern. Retour zum Ausgangspunkt via Göstritzgraben.

Fotos: Vielgut

Wetter: Sonnig, mild