Pretul – Hühnerleiter, Stuhleck, Schwarzriegel, Moschkogel

01. Feb. 2011
Aufstieg:

Ende Gindlgasse, Lapusch-Wiese, Gehöft Schaller, Bettlbauer, Hochreith, Schwarzriegelalm, Hühnerleiter, Steinbachalm, Schwarzriegel

Abfahrt:

Vom Geiereck, Moschkogel, Mittlere Ställe, Forststr., Poldlbauer, Grubbauerwiesn, Peterbauer, Eckbauer, Geiregg, Gindlgasse

Bemerkung:

Exkurs: — im Februar 1891 stieg der Mürzzuschlager Skipionier und Hotelier Toni Schruf zum Bettelbauer auf, um mit seinen Skiern zu üben. weil der Tag wunderschön war, wagte er sich immer weiter hinauf und stand am Ende auf dem 1583 m hohen Schwarzriegel. Das Hinaufkommen war nicht allzu schwierig. schwierig war die Abfahrt durch das sogenannte „Kanonenröhrl“ – ein enger steiler Hohlweg. Mit Hilfe eines abgebrochenen Baumwipfels, den er an sich band, bremste er sich durch die „Schlüsselstelle“ und kam wieder gut hinunter. Natürlich glaubte ihm damals niemand, dass er mit Skiern da oben war. Doch Schruf machte kräftig Propaganda für seine „Erstbesteigung“, mit dem Erfolg, dass einige Berliner Zeitungen über diese für damalige Verhältnisse sensationelle Bergfahrt berichteteten. auch im ersten Skilehrbuch in deutscher Sprache ist diese Bergfahrt beschrieben. (Quelle: Toni Schruf – Die Biographie) —–Start: 9.30 Uhr, erneut ein Tagerl, anfangs Nebel, bald aber Nebelgrenze erreicht, Zwielicht, kaum ein Lüfterl in der Sonne, beim Hochreith nicht durchs Kanonenröhrl sondern links weitläufig auf Forstr.
Richtung Schwarziegelalm, verschiedene Einfahrten der Hühnerleiter begutachtet, in der zentralen Rinne zu wenig Schnee, kurzes Vergnügen durch schönen Pulverschnee, Wiederanfellen auf Steinbachalm, Aufstieg auf Schwarzriegel durch Wald, zügige Wanderung zum Geiereck, schöne Schwünge vom Moschkogel Richtung Ställe, erneut Pulverschnee beim Grubbauer, kurze Plauderei mit altem Grubbauer über die Vorzüge des Naturschnees, Peterbauer-Wiese, Stück entlang der Loipe Richtung Lammer, beim Eckbauer vorbei und richtung Geiregg-wiesen (zarte Schwünge im Flachen), Ankunft Gindlgasse: 16:30

Wetter: Tagerl
Tourenbeschreibung: Stuhleck (1.782 m) – diverse Aufstiege und Abfahrten