Hochschwab – Gamssteig via Bruchtal von Seewiesen aus

Exkurs:

„Den Kampf ums Dasein bestehen auf den freien, sturmumtosten Höhen nur die Legföhrenbestände, zwischen denen sich im Sommer blumige Matten ducken. Im Winter bekleidet das Gelände eine geschlossene, weiße Decke. Im Spätwinter (sonst verschlafen) bieten dadurch die Aflenzer Staritzen prächtige Fahrten durch weite Mulden. Der Besuch des Kammes und der ihn überragenden Gipfel ist eine einzigartige Wanderung in grandioser Hochgebirgswelt. Die Aussicht ist überaus lohnend und es befriedigen die Aflenzer Staritzen auch als selbständiges Ziel der Bergwanderung“. (Quelle: „Winterführer durch die Mariazeller Berge“, Dr. L. Häuser, 1946)

Charakteristik:

Landschaftlich beeindruckende Skitour in den Aflenzer Staritzen durch das weite und schöne Kar des Bruchtals. Der obere Teil des Gamssteigs präsentiert sich – wenn der Bereich aper ist – als steiles Schrofengelände. Wer nach dem Aufstieg auf die Hochfläche noch einen Gipfel „mitnehmen“ möchte, hat es nicht weit zum westlich gelegenen Krautgartenkogel. Die Abfahrt im Kar ist besonders bei Firn ein pures Vergnügen, in den Schattlagen im Lärchenwald ist mitunter zugleich auch Pulverschnee zu finden.

Ausgangspunkt:

Seewiesen – Alpengasthof Schuster (Parkmöglichkeiten)

Aufstieg:

Aus dem Bereich der 1. Kehre der Bundesstraße in Richtung eines Grabens und durch diesen durch das untere Bruchtal im Grabengrund aufsteigen ins Kar und weiter aufwärts zum oberen Teil des Gamssteigs und über diesen auf die Hochfläche.

Variante Seebergwald: Vom Ausgangspunkt (Alpengasthaus Schuster) über Wiese Richtung alte Skipiste und bald rechtshaltend immer steiler aufwärts durch einen Graben und später linkshaltend auf den bewaldeten Kamm. Vom Kamm linkshaltend in einem Bogen durch den Wald Richtung Bruchtal (Kar) und im Kar beliebig aufwärts zum oberen Teil des Gamssteigs und auf die Hochfläche.

Abfahrt:

Aus dem Bereich des Gamssteigs (steil und felsdurchsetzt) abwärts ins Kar und via Graben ins Untere Bruchtal zum Ausgangspunkt.

Variante: Einfahrt im Bereich der nächsten Rinne westwärts nach dem Ausstiegsbereich des Gamssteigs. Etwa 160 Hm abfahren und danach scharf linkshaltend unterhalb eines Felsgürtels zum Einfahrtsbereich ins Kar. Durch das Kar und via Graben ins Untere Bruchtal und zum Ausgangspunkt.

Anreise mit PKW:

Via Turnau oder via Niederalpl nach Seewiesen.