Kreuzschober (1.410 m) via Eichhorntal vom Hofbauer

Exkurs:

Fragt man einen Mürzer nach dem Kreuzschober, erntet man mitunter fragende Blicke. Im Prizinip geht man in Mürz auf’s „Kaarl“. Der Name „Kreuzschober“ für den unweit der Kaarlhütte gelegenen Gipfel, spielt im Sprachgebrauch der Mürzzuschlager eine untergeordnete Rolle. „Kaarl“ ist im Übrigen eine Verkleinerungsform von „Kar“.

Charakteristik:

Die Tour gilt als lawinensicher, sonnig (durch ihre südostseitige Ausrichtung), auch bei Schlechtwetter zu machen.

Ausgangspunkt:

Vom Gehöft Hofbauer

Aufstieg:

Vom Gehöft Hofbauer taleinwärts und bald rechtshaltend aus dem Graben heraus Richtung Seppbauer. Über freie Hänge hinauf und in westlicher Richtung zur Kaarlhütte, in nördlicher Richtung bald zum Kreuzschober.

Abstieg:

Wie Aufstieg

Anreise öffentliche Verkehrmittel:

Mit den ÖBB nach Mürzzuschlag

Anreise mit PKW:

Über die S6 nach Mürzzuschlag. Bis zum Kreisverkehr bei der Eisenbahnbrücke und Abzweigung Mariazeller Straße Richtung Neuberg an der Mürz. Bei der ersten Brücke über die Mürz links abbiegen zu den Parkplätzen vor und beim Gehöft Hofbauer. Parkplatzgebühr! An der Zufahrststraße ist das Parken verboten (Schild)!