Hochschwab – Häuselberg (1.836 m) via Häuselalm vom Bodenbauer aus

Charakteristik:

Der Häuselberg gehört mit dem Buchbergkogel und dem Allakogel zum Dreigestirn der „Hausberge“der Häuselalm und wird wohl am wenigsten oft besucht. Dabei weist er eine rassige, steile Südflanke auf. Beim Weg dorthin ist etwas Orientierungssinn erforderlich, um die latschendurchsetzte Dolinen- und Grabenlandschaft des Häuseltrogs zu durchqueren. Der Gipfel selbst ist oft abgeblasen (Skidepot und über Kamm zum Gipfel oder einfach nur auf den Vorgipfel).

Anmerkung GPS: unvollständig

Ausgangspunkt:

Gasthof Bodenbauer (884 m); Parkmöglichkeiten

Aufstieg:

Vom Bodenbauer führt der Weg entlang des markierten Sommerweges zur Häuselam. Von dort in nördlicher Richtung in den Häuseltrog und über den Westkamm oder die steile Südflanke zum Gipfel.

Abfahrt:

Im Aufstiegsbereich

Variante: Aus dem Gipfelbereich kann man auch durch das sanfte Hochtal („Allaloch“)  zwischen Seestein und Häuselberg zum Sackwiesensee hinunterschwingen. Vom See kurzer Rückanstieg zur Häuselalm.

Anreise mit PKW:

Via S 6 nach Kapfenberg und weiter nach Thörl. In Thörl Abzweigung Richtung St. Ilgen und weiter zum Bodenbauer.