Moschkogel (1.582 m) – Geiereck (1.644 m) vom Grubbauer

Exkurs:

ACHTUNG: Im Winter besteht im Bereich des Windparks am Moschkogel akute Gefahr durch Eiswurf von den Windrädern! Witterungsverhältnisse beachten!

Charakteristik:

Lawinensichere Skitour (ohne Höll-Variante). Vom Geiereck aus erreicht man in etwa 30 Minuten das Rossegger-Haus auf der Pretul bzw. die Amundsenhöhe, in ca. 1,5 Stunden das Alois-Günther-Haus auf dem Stuhleck.

Ausgangspunkt:

Vom Grubbauer (Parkplätze) aus

Aufstieg:

Variante ab Grubbauer:

Die Route folgt anfangs dem markierten Wanderweg via Poldlbauer über die Forststraße, bald bei einer Lichtung (Sitzbank) nach links und gleich wieder rechts auf den „Wallner“-Weg (kleines Hinweisschild auf Baum), via Hohlwege immer im Kammbereich (Unterer Moschkogel) bis oberhalb der Mittleren Ställe und nun weiter über einen Schlag Richtung Moschkogel (1.582 m) und via Geiereckalm auf das Geiereck (1.644).

Variante Brechlhütte:

Von der Brechlhütte (bei Abzweigung Richtung Nansenheim – wenige Parkplätzmöglichkeiten) entlang der Straße in südlicher Richtung zum Waldrand. Durch den Wald auf die Peterbauer-Wiese. Weiter aufwärts bis Wiesenende und östlich durch Wald auf die ehemalige Skipiste vom Grubbauer. Diese aufwärts zu den Parkplätzen beim Grubbauer. Weiter wie Variante ab Grubbauer. Vorteil: Verlängerte Abfahrt über die Ex-Piste und Wiese.

Variante via Nansenheim:

Bei guter Schneelage aus dem Auersbachgraben via Wiese im Bereich Nansenheim herauf zum Grubbauer. Ausgangspunkt: Nach der Brücke Nähe Gehöft Schaller rechtshaltend über Wiese hinauf zum Nansenheim. Ins südl. Wieseneck, durch Wald, auf Ex-Skipiste. Vorteil: Verlängerte Abfahrt über Ex-Piste und Wiese.

Abfahrt:

Vom Geiereck ab zum Moschkogel und flach weiter bis zum letzten Windrad. Dort in die Aufstiegsschneise einfahren. Ab bis zur Forststr. Rechts zum Schlag oder links zum Hochwald. Ab bis zu den Wiesen der Mittleren Ställe und weiter bis zur Forststr. Diese hinab bis zum Poldlbauer und Grubbauer.

Variante „In der Höll“: Im Bereich der Halterhütte rechts hinab in die Höll. Wiederaufstieg linkshaltend via Forststr. auf den Moschkogel. Empfehlenswert bei Pulverschnee!

Anreise mit PKW:

Aus Richtung Wien oder Graz kommend: Auf der S6 nach Mürzzuschlag, beim Landeskrankenhaus (LKH) Mürzzuschlag Richtung Gasthaus Steinbauer abbiegen (Wegweiser), beim Steinbauer und beim Lammer vorbei Richtung Geiregg, rechtshaltend zum Grubbauer