Rapoltenkogel (1.483 m) von Dobrein aus

Charakteristik:

Die Skitour ist auch für Anfänger gut geeignet; Aufstieg und Abfahrt erfolgen hauptsächlich über die Forststraße. Die baumfreie Kuppe des Rapoltenkogels bietet eine wunderbare Sicht auf die wilde Nordseite der Veitsch. Die Tour lässt sich gut mit einem Weiteranstieg auf den nahen Großen Königskogel verbinden.

Ausgangspunkt:

Ausgangspunkt Dobrein bei der Abzweigung in den Buchalpengraben; wenige Parkmöglichkeiten

Aufstieg:

Auf der Forststraße ein Stück in den Buchalpengraben, vor einer Brücke (Wegteilung) rechtshaltend über die Forststraße bis zum Kamm, der zum Hirschriegel führt. Über den bewaldeten Kamm (oben durch eine flache Schneise) zum Hirschriegel und über diesen (kurze Abfahrt in einen flachen Sattel) zum Rapoltenkogel.

Abfahrt:

Wie Aufstieg (nach der Schneise am Kamm nach dem Hirschriegel ev. rechtshaltend in einen flachen Graben, der zu Aufstiegsforststraße führt)

Variante: Vom Rapoltenkogel zur Einsattelung vor dem Hirschriegel und linkshaltend hinab durch lichten Wald zu einer Forststraße. Im Breich der Kehre entweder orogr. links entlang der Gschwandgrabens (durch den Wald) oder orogr. rechts des Grabens (einige freie, steilere Schläge) hinab zur Aufstiegsforststraße.

Anreise mit PKW:

Via S6 nach Mürzzuschlag unter weiter nach Neuberg a. d. Mürz unter weiter nach Mürzsteg, weiter Richtung Niederalpl nach Dobrein.