Schnalzstein (1.546 m) via Saugraben vom Donaudörfl aus

Charakteristik:

Die Skitour auf den Schnalzstein, zwischen dem viel besuchten Göller und dem Gippel gelegen, ist auch für Anfänger gut geeignet, sofern man bei der Abfahrt auf den Forststraßen bleibt. Der Aufstieg erfolgt, gemütlich, über eine Forststraße und einen aussichtsreichen Kamm.

Ausgangspunkt:

Donaudörfl (922 m); Parkplatz vor der Zufahrt zum Donaudörfl (kurz vor der Ortschaft Lahnsattel)

Aufstieg:

Vom Parkplatz Richtung Donaudörfl, über die Brücke vom Saugrabenbach und linkshaltend (Wegweiser – Hofalm)  in den Saugraben bis zum Punkt 972 m, dort (Wegweiser) rechtshaltend über die Forststraße zum Waldhüttsattel hinauf. Vom Sattel auf den Kamm (Markierung) und über diesen zum Gipfel.

Variante: Vom Sattel südwärts über die Forststraße, die zur Hofalm führt und von dort auf den Gipfel

Abfahrt:

Vom Gipfel westwärts durch lichte Wälder zur Forstraße, die zur Hofalm führt und diese querend weiter durch den Wald zur Aufstiegsfortstraße und weiter wie Aufstieg

Variante: Kurz nach den Hofalm-Hütten, setzt ein schöner, anfangs steiler Graben an, der westwärts hinunterzieht bis zu einer Forststraße. Auf der Forststraße weiter zur Aufstiegsforststraße hinab oder bald linkshaltend durch Buchenwald hinab zur Aufstiegsforststraße. Der Graben selbst führt nach der Forststraße weiter hinab, ist aber nur bei sehr hoher Schneelage machbar.

Anreise mit PKW:

Via S6 nach Mürzzuschlag und weiter nach Neuberg a. d. Mürz und nach Mürzsteg. Von dort Richtung Frein a. d. Mürz weiter Richtung Lahnsattel