Große Scheibe (1.473 m)

Charakteristik:

Die Standardtour auf die "Scheibm", den Hausberg der Mürzzuschlager. Der Weg verläuft die meiste Zeit im Wald, mäßig steil, auf alten Ziehwegen und Fortstraßen. Erst nach oben hin offnet sich die Sicht ins Tal der Mürz.
Von der schmucken und gemütlichen Scheibenhütte (direkt neben dem Gipfel der Großen Scheibe (1.473 m) gelegen) genießt man eine herrliche Sicht in das Mürztal, zu den Raxenmäuer und den Fischbacher Alpen.

Lohnend ist auch ein Besuch des Beeralplkopfs, des stillen Nachbarn der Großen Scheibe.

Höhendifferenz: ca. 670 Hm (vom Steirerhof), ca. 800 Hm (vom Bahnhof Mürzzuschlag)
Aufstiegszeit: ca. 1,5 - 2 Stunden (vom Steirerhof)
Lawinengefahr:

Im Steilhang im Bereich unterhalb des Beeralplkopfs nach der sogenannten "Salto"-Lärche. Umgehungsmöglichkeit oberhalb des Steilhangs via Forststraße.

Schwierigkeit: Leicht
Beste Jahreszeit: Hochwinter bis Frühjahr
Stützpunkte während der Tour: Scheibenhütte
Kartenmaterial: 104 BEV Mürzzuschlag 1:25000
Talort: 8680 Mürzzuschlag
Ausgangspunkt:

Vom "Steirerhof" oder direkt vom Bahnhof Mürzzuschlag aus

Aufstieg:

Die Route folgt dem markierten Wanderweg. Es besteht die Möglichkeit, den Weg über das "Hoferloch" (sehr steil) abzukürzen. Bei einer Kreuzung mit der Forststraße nicht dem markierten Weg folgen, sondern gerade aus einen alten anfangs schmalen Hohlweg weitergehen.

Anreise öffentliche Verkehrmittel:

Mit den ÖBB nach Mürzzuschlag

Anreise mit PKW:

Von Wien oder Graz kommend: Über die S6 nach Mürzzuschlag bis zur Bahnunterführung beim Bahnhof, durch die Unterführung zum Scheibenweg (steil) und bis zum "Steirerhof" (Parkmöglichkeiten)

Stand der Aktualisierung: 22.10.2013
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr erfahren >>
OK