Große Scheibe (1.473 m) - Beeralplkopf (1.481 m)

Charakteristik:

Das weitläufige, mitunter unübersichtliche Gebiet um Dürrkogel, Große Scheibe und Beeralplkopf offentbart seine "Schätze" erst auf den zweiten Blick. Obligat: Eine Einkehr während der Skitour in die gemütliche Scheibenhütte am Wochenende.

Höhendifferenz: bis ca. 810 Hm
Aufstiegszeit: ca. 2 bis 2,5 Stunden
Lawinengefahr:

Im Scheibengraben, südlich unterhalb des Beeralplkopfs, auf der Forststraße im Bereich des Hosengrabens

Schwierigkeit: Mittel
Hangrichtung: Alle Richtungen
Beste Jahreszeit: Den ganzen Winter
Stützpunkte während der Tour: Scheibenhütte
Einkehr nach Tour: Hotel Restaurant Winkler
Kartenmaterial: BEV 104 Mürzzuschlag (wird nicht mehr aufgelegt), www.austrianmap.at
Talort: Mürzzuschlag (670 m), Kohleben, Waldbach (831 m)
Exkurs:

Skitouren im Lichte der Zeit: "Sie (Anm.: die Große Scheibe) bietet dem Touristen nur wenig und würde dem Skiläufer schon infolge ihrer dichten Bewaldung nichts geben, zögen nicht an einer Stelle Felder bis hoch hinauf. Über diese führt einer der schönste Führen des ganzen Mürztales die Chulapty-Abfahrt. Die West- und Nordseite haben keine Skirouten." (Quelle: Wintersport-Führer durch das Mürztal, Band I, Theodor Hüttenegger, um 1947)

Ausgangspunkt:

Mürzzuschlag, "Steirerhof" (Parkplätze)

Aufstieg:

Variante von Mürzzuschlag aus:

Aufstieg 1 (Pernreitt): Ab Bahnhof oder mit PKW bis zum "Steirerhof". Die Route folgt dem markierten Wanderweg auf die Große Scheibe.

Es besteht die Möglichkeit, den Weg über den Hasenriegel, auch “Hoferloch”, (sehr steil) abzukürzen. Bei einer Kreuzung mit der Forststraße nicht dem markierten Weg leicht aufwärts nach rechts folgen, sondern gerade aus einen alten anfangs schmalen Hohlweg weitergehen. Am Ende des Hasenriegels linkshaltend die Forststr. flach entlang. Der Weg stößt beizeiten wieder mit dem Normalweg zusammen. Danach wieder der Markierung nach.

Aufstieg 2 (Tiefental): Im Bereich der Aubrücke bald nach dem Ortsende von Mürz Richtung Neuberg a. d. Mürz. Wegbeginn in der markanten Kurve, am Forsthaus vorbei ins Tiefental und der Forststraße folgen (markierte Mountainbike-Strecke) bis zur Großen Scheibe.

Abfahrt:

Wie Aufstieg

Variante Bereich Scheibengraben: Von der Hütte in östlicher Richtung in den Scheibensattel zwischen Scheibe und Beeralplkopf und von dort rechtshaltend in den anfangs flachen Scheibengraben (vor der Steilstufe dichtere Bewaldung) bis man auf eine Forststraße trifft (die direkte Weiterfahrt ist nur bei entsprechend hoher Schneelage machbar; tw. verwachsen, kleine Felsstufen); dort linkshaltend ein Stück der Straße folgen und rechtshaltend hinab über einen Schlag zur nächsten Forststraße. Von dort weiter in den unteren Teil des Scheibengrabens ( teilweise etwas verwachsen) unter weiter ins Tiefental und zum Ausgangspunkt.

Variante Beeralplkopf: Von der Hütte östl. ab zum Scheibensattel und in östlicher Richtung bald auf den Beeralplkopf (anfellen). Vom Gipfel durch Wald südwärts zum markanten steilen Schlag (mitunter lawinös) Richtung Scheibengraben.

Für "Steierhof"-Parker: Abzweigung Forststr. links (Schild - "Steirerhof") im Tiefental nehmen (anfellen)

Anreise mit PKW:

Nach Mürzzuschlag von Wien oder Graz kommend: Über die S6 nach Mürzzuschlag bis zur Bahnunterführung beim Bahnhof, durch die Unterführung zum Scheibenweg (steil) und bis zum “Steirerhof” (Parkmöglichkeiten)

Anreise öffentliche Verkehrsmittel:

Mit den ÖBB nach Mürzzuschlag

Stand der Aktualisierung: 11.9.2014
Gesamtstrecke: 11097 m

GPS-Datei herunterladen
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr erfahren >>
OK