Hochschwab - Kampl (1.990 m) via Fölzklamm und Fölzalm von der Fölz aus

Charakteristik:

Ausgedehnte und landschaftlich sehr schöne Skitour durch die grandiose Hochschwab-Landschaft auf das stille Kampl. Den Anfang der Tour bestimmt der Durchtstieg durch die kurze, aber wildromantische Fölzklamm.  Am Kampl eröffnen sich phantastische Tiefblicke ins Seetal und in die Dullwitz. Bei schlechter Sicht ist die Orientierung ab der Fölzalm sehr schwierig.

Höhendifferenz: ca. 1250 Hm
Aufstiegszeit: ca. 4 bis 4,5 Stunden
Lawinengefahr:

Nach der Fölzklamm von den steilen Waldschneisen; im Aufstieg zur Fölzalm; im Hofertal

Schwierigkeit: Mittel
Hangrichtung: Süd bis West
Beste Jahreszeit: Hochwinter bis Frühjahr
Stützpunkte während der Tour: Keine
Kartenmaterial: BEV 102 Aflenz Kurort 1:25.000
Talort: Thörl (638 m)
Ausgangspunkt:

Parkplatz (gebührenpflichtig) im Fölzgraben

Aufstieg:

Vom Parkplatz anfangs der Forststraße in den Fölzgraben folgen und später links haltend durch die kurze Fölzklamm in den Fölzboden und weiter via markiertem Wanderweg auf die Fölzalm. Von der Fölzalm weiter auf den Fölzsattel und von dort ostwärts über den Kamm und die Scharte (Hofertalturmblick - Tafel) Richtung Kampl (Stangenmarkierungen - Skiroute). Nach einem markanten Graben, der rechts umgangen wird, auf einer Schwelle links hinauf zum Gipfel (kein Kreuz)

Variante Hofertal: Anstatt zum Fölzsattel bereits vorher rechts hinauf im Bereich des markanten Hofertals beliebig zur Scharte.

Abfahrt:

Vom Kampl wieder Richtung Scharte und von dieser hinab ins Hofertal. Von der Fölzalm weiter wie im Aufstiegbereich (im Wald entlang des markierten Weges) und hinab zum Ausgangspunkt.

Anreise mit PKW:

Von Kapfenberg oder über den Pretalsattel (Veitsch) nach Thörl. Von dort in die Fölz (Wegweiser)  in den Fölzgraben (Parkplatz)

Stand der Aktualisierung: 5.3.2017
Gesamtstrecke: 18379 m

GPS-Datei herunterladen
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr erfahren >>
OK