Rax - Heukuppe (2.007 m) via Gsollerrinne vom Moassa

Charakteristik:

Skibergsteigen in einsamer und wilder Felskulisse, mitte durch die Altenbergerwände. Landschaftlich einmalig. Hangneigung bis ca. 45 Grad. Aufgrund der vielen Gamsrudel in der Gegend ist ein Steinschlaghelm empfehlenswert. Bei hoher Schneelage ist eine Abfahrt im Bereich des Kerngrabens über die Wiesen und Hänge beim Gsoller und Schachenbauer nach Altenberg möglich.

Höhendifferenz: ca. 840 Hm
Aufstiegszeit: ca. 2,5 - 3 Stunden
Lawinengefahr:

In der Gsollerinne

Schwierigkeit: Schwer
Hangrichtung: Südwest
Beste Jahreszeit: Hochwinter bis Frühjahr
Stützpunkte während der Tour: Keine
Einkehr nach Tour: Altenbergerhof Almgasthof Moassa
Kartenmaterial: 104 BEV Mürzzuschlag 1:25000 (wird nicht mehr aufgelegt), F&B WK Nr. 022
Talort: Kapellen a. d. Mürz (702 m)
Exkurs:

Der Name der Rinne geht auf das beim Kerngraben gelegene Gehöft "Gsoller" zurück, am Fuße der Altenbergerwände.

Ausgangspunkt:

Gasthof Moassa, Parkmöglichkeiten

Aufstieg:

Vom Moassa über die ehemalige Skipiste Richtung Karreralm und weiter Richtung Altenbergsteig. Bald zieht von rechts oben die Gsollerrinne herunter (im Sommer ist am Beginn die Felsstufe eines Wasserfalls zu sehen, im Winter zugeweht). Die Rinne hinauf, später in eine breite Flanke zum Plateaurand und in östlicher Richtung zur Heukuppe.

Abfahrt:

Wie Aufstieg

Anreise mit PKW:

Via S6 nach Mürzzuschlag. Beim Kreisverkehr vor der Eisenbahnbrücke Richtung Neuberg a. d. Mürzt abzweigen und weiter bis nach Kapellen a. d. Mürz. Dort Richtung Preiner Gscheid abzweigen weiter bis zum Hinweisschild "Moassa". Links abzweigen.

Stand der Aktualisierung: 21.12.2013
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr erfahren >>
OK